In meinen Gedanken, in deinen Gedanken

17.05.2022 / Oliver Wittwer / PDF

Persönlich

Responsive image

Schön, dass du auf diesen Text gestossen bist und begonnen hast, ihn zu lesen. Du schenkst meinen Gedanken, die ich gerade mit dir teile, deine wertvolle Zeit und nimmst sie in dich auf. Danke dir dafür. 

Während ich diese Gedanken denke und diese Zeilen schreibe, jetzt gerade, in meinem Jetzt, stelle ich mir vor, wie du mit deinen Gedanken, gerade jetzt, in deinem Jetzt, in meinen Gedanken bist, ihnen folgst. 

Oder bin ich jetzt gerade mit meinen Gedanken in deinen Gedanken?

Ja, jetzt beginnst du darüber nachzudenken, wie es nun ist. Du beginnst dich und deine Gedanken zu beobachten.  

In gewisser Weise sind wir nun gedanklich gerade miteinander verbunden. Denn gerade jetzt führe ich dich in und durch meine Gedankenwelt. Und du folgst meinen Gedanken. Ja, ich führe dich gerade, bildlich gesprochen, auf einen ganz bestimmten Berggipfel und zeige dir von dort aus die Aussicht. Vielleicht warst du noch nie dort, hier, und diese Perspektive ist neu für dich? 

 Hast du es schon einmal so betrachtet? 

Wieso erzähle ich dir das alles? Weil ich mich freue, wenn ich mit anderen Menschen, zum Beispiel mit dir jetzt gerade, meine Einblicke und Erkenntnisse teilen kann. Wenn ich ihnen, dir, neue Perspektiven zeigen kann, und sie dich, sie, inspirieren. Vielleicht sogar einen Impuls vermitteln, der dein Leben leichter, glücklicher, schöner macht?

Und ich will dir noch etwas mitteilen: Du bist ein ganz besonderer Mensch, wundervoll in deiner Einzigartigkeit. Du bist gut und richtig, wie du bist. Und du trägst ein riesiges Potenzial in dir, welches du noch zur Entfaltung für dich, die anderen Menschen und die Welt bringen wirst. Ich glaube an dich! 

Für mich ist es schön, auf diese Weise, über meine Worte und Gedanken, mit dir verbunden zu sein. Doch, leider, obwohl wir gerade mit unseren Gedanken in gewisser Weise synchron sind, werde ich es vermutlich nie erfahren. Ich werde vielleicht nie wissen, dass du mit mir auf diese Weise verbunden warst. 

Es sei denn, du teilst mir dies mit - teils einige deiner Gedanken auch mit mir?

Also ich würde mich sehr freuen, dies zu erfahren. Zu erfahren, mit wem ich meine Gedanken teilen durfte. Wer du, ja genau du, bist. 

Verrätst du es mir?