Ich sehe dich

22.03.2022 / Oliver Wittwer / PDF

PersönlichUnterscheidungsvermögen

Responsive image

Ich erlebe, dass ich manche Menschen mehr sehe, als sie sich selber. Ich sehe ihre Einzigartigkeit, ihre Liebenswürdigkeit, auch ihre noch nicht gelebten Potenziale, ihre noch nicht angeschauten Ängste, Schwächen, Verstecke und Masken. Und doch habe ich meistens nicht das Bedürfnis, zu verurteilen oder zu kritisieren. 

Wenn ich mich ganz auf einen Menschen einlasse, mich in ihn hinein fühle, dann empfinde ich Liebe, Mitgefühl, Respekt, Wertschätzung, Freude oder auch Traurigkeit. Weil ich ihn sehe, soweit ich das vermag. 

Wir können andere Menschen nur soweit erkennen und sehen, wie wir uns selber erkannt haben. 

Wir können uns selber nur soweit selber gesehen fühlen, wie wir uns selber erkannt haben. 

Und daher weiss ich, dass auch mich manche Menschen besser sehen als ich mich selber. Früher hätte ich mich davor schützen wollen. Heute lasse ich das immer mehr zu. Denn ich erkenne: Wenn mich ein anderer Mensch in Liebe sieht, tiefer als ich mich selber sehe, und ich diese Liebe und dieses Gesehenwerden annehme, kann ich mich durch die Augen dieses anderen Menschen besser selber sehen. Oder es einfach auch nur fühlen, und mich hineinfallen lassen. Und das ist dann immer ein Stück sich selber mehr Annehmen - ein Stück Heilung.